• Hafenweg 4 | 59192 Bergkamen-Rünthe
  • 0 23 89 / 92 40-0
  • info@beta-eigenheim.de

Aktuell

Moritz Sutmeier entwirft Innenraumkonzepte

 „Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.“ Als der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer seine Definition von Individualität zu Papier brachte, hatte er mit Sicherheit nicht die Ausstattungswünsche von künftigen Hauseigentümern im Sinn.

Und doch trifft es den berühmten Nagel auf den Kopf: „Gerade die Gestaltung des Innenraumes ist ein ganz wesentliches Thema, wenn es für die Käufer unserer Immobilien an die Umsetzung ihres Bauvorhabens geht“, erläutert Moritz Sutmeier. Der 33-jährige gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann ist Leiter der Abteilung Innenraumkonzepte bei beta Eigenheim.

Seit sechs Jahren bestimmt er in enger Abstimmung mit seinen Kolleginnen Siripron Dutsch, Yvonne Schakowski und aktuell verstärkt durch die Auszubildende Leonie Treeck maßgeblich das Angebot von beta in puncto Innenraumausstattung. Moritz Sutmeier hat dabei die Aufgabe, über das Angebot der rund zwei Dutzend beta-Partner den Überblick zu behalten, Lieferantengespräche zu führen und mit Verkauf und Geschäftsführung die jeweils passende Ausstattung für die beta-Immobilien abzustimmen. Unterstützt wird er von Sonja Mrugalla, Leiterin der Planung.

Produkte von über 20 Partnern in der Ausstellung

Sobald der Notarvertrag unterschrieben wurde, beginnt für die Kunden der praktische Teil des Projekts Hausbau. „Wir betreuen unsere Kunden von der Vertragsunterzeichnung bis zur Übergabe des Hauses“, informiert Moritz Sutmeier. Steigendes Interesse verzeichnen Sutmeier und sein Team auch in den Technikgesprächen rund um das Thema Heizen. Doch die Klassiker in der Diskussion um die Ausstattung des neuen Zuhauses sind nach wie vor Sanitäranlagen und gestalterische Themen wie die Auswahl der Fliesen und Bodenbeläge.
„Unsere beiden Ausstellungsbereiche helfen unseren Kunden dabei, herauszufinden, was sie eigentlich in ihrem Haus oder in ihrer Wohnung sehen wollen“, erklärt Moritz Sutmeier. Rund 100 verschiedene Fliesenarten, mehr als ein Dutzend Türen, zehn Musterbäder, verschiedene Heizungs- und Lüftungsanlagen – in der Ausstellung finden sich auf mehr als 350 Quadratmetern Produkte von über 20 Partnern. Wer trotz aller Vielfalt in der Ausstellung nicht fündig wird oder aber ganz sicher gehen will, auch alles gesehen zu haben, für den gibt es auch die Möglichkeit, bei einem der Handelspartner einen gesonderten Termin zu machen.

Innenraumausstattung verleiht Individualität

Der Kreativität der Kunden sind in den beta-Häusern kaum Grenzen gesetzt. „Wir haben die einzelnen Produkte so weiterentwickelt, dass wir statisch relevante Außenwände und das Treppenhaus fest eingeplant haben, aber alles andere dank des freitragenden Grundrisses frei planbar ist“, so Moritz Sutmeier. Entsprechend vielfältig sind die Optionen, die sich für die Innenraumausstattung ergeben. „Die kontinuierliche Optimierung und die Wertigkeit unserer Häuser hat auch dazu geführt, dass viele Kunden gerade in der Innenraumausstattung noch einiges tun, um ihrem Haus einen individuellen Charakter zu verleihen“, registriert der beta-Mitarbeiter. Die Range reicht dabei von der hochwertigen Duschfliese im Format von 30 x 60 cm bis zur fugenlosen, drei Meter breiten Fliese. Sauna mit Infrarotkabinen werden ebenso verbaut wie Whirlwannen oder exklusive Sanitär- oder Heizungsanlagen.
Stimmige Innenraumkonzepte haben gerade bei vergleichsweise hochpreisigen Angeboten enormen Einfluss auf die Vermarktung. „Aktuell planen wir für unser Projekt an der Stadtrat-Cremer-Allee in Dortmund mit naturbelassenen Stoffen wie Basalt und modernen Gestaltungselementen wie Glas und Holz“, gibt Moritz Sutmeier einen kleinen Einblick. In dem Projekt werden in Kürze zehn exklusive Eigentumswohnungen zwischen 65 und 115 Quadratmeter auf den Markt kommen.

Über das Tagesgeschäft hinaus beschäftigt sich Moritz Sutmeier mit dem Projekt beta 4.0 – Stichwort für die Digitalisierung von Prozessen. „Vereinfacht gesagt arbeiten wir daran, nicht nur digitale Akten zu den einzelnen Projekten zu produzieren, sondern die Onlinekonfiguration unserer Häuser zu ermöglichen“, schaut Sutmeier in die Zukunft. Damit könnte das beta-Haus genauso konfiguriert werden wie das neue Traumauto.

 

               

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden!
© 2018 beta Eigenheim- und Grundstücksverwertungsgesellschaft mbH

Search