• Hafenweg 4 | 59192 Bergkamen-Rünthe
  • 0 23 89 / 92 40-0
  • info@beta-eigenheim.de

Aktuell

Werkstudent: Praxiserfahrung ist alles

Meike Frobel und Marcel Buck haben etwas gemeinsam: Die beiden Studenten nutzen die Möglichkeit, bei beta Eigenheim das Tagesgeschäft bei einem Bauträger kennenzulernen. Eine Win-Win-Situation, denn „für uns ist das die perfekte Möglichkeit, frühzeitig Kontakte zum Nachwuchs zu knüpfen und im besten Fall qualifizierte junge Menschen für unser Unternehmen zu gewinnen“, erklärt beta-Geschäftsführer Matthias Steinhaus.

Hunderte nationale und internationale Immobilienunternehmen finden jährlich auf der Expo Real in München, der Weltleitmesse der Immobilienbrache, zusammen. Und ausgerechnet dort wurde Marcel Buck (25) aus Soest auf beta aufmerksam. „Für mich war der Standort Bergkamen natürlich prima“, erläutert der Student des Wirtschaftsingenieurwesens mit Schwerpunkt Immobilien und Facility Management. Der Rest war fast schon Formsache: Nach einem persönlichen Gespräch erhielt er die Zusage und begann am 1. April zunächst ein dreimonatiges Praktikum an der Marina in Rünthe. „Jetzt schreibe ich gerade an meiner Bachelor-Arbeit, die ich im Februar nächsten Jahres abgeben muss“, blickt Marcel Buck zurück.

Angefangen hat er in der Projektentwicklung. Mittlerweile arbeitet der Werkstudent an der Entwicklung von Konzepten für Innenräume mit. „Es sind so vielfältige Betätigungsfelder, mit denen ich hier zu tun habe“, freut sich Marcel Buck. Er schreibe Angebote, vergebe mit den Kollegen Aufträge für Böden, Sanitäranlagen und Türen und kümmere sich um die technische Instandsetzung von Objekten. Sein Ziel ist es, zunächst möglichst viel praktische Erfahrung zu sammeln und dann gegebenenfalls den Master zu machen. An zwei bis drei Tagen fährt der Werkstudent von seinem Heimatort Soest nach Bergkamen.

Meike Frobel aus Kamen hat gegenüber ihrem Kollegen Buck einen deutlichen Vorsprung: Sie kennt das Team an der Marina Rünthe schon seit 2013. „Damals habe ich eine Ausbildung als Bauzeichnerin bei beta begonnen“, erzählt die 26-Jährige, die im Anschluss an ihre Ausbildung ein Architekturstudium in Dortmund aufgenommen hat. Inzwischen ist Meike im siebten Semester und arbeitet studienbegleitend regelmäßig weiter bei beta. Im nächsten Semester steht die Bachelorarbeit an. Auch ihr Praxissemester hat sie bei beta absolviert, heute gehört sie an anderthalb Tagen in der Woche zum Team. Was ihre berufliche Zukunft angeht, ist die Architekturstudentin noch in der Orientierungsphase. „Warten wir es mal ab, erst muss ich mal die Bachelorarbeit erfolgreich zu Ende bringen“, meint die junge Frau.

Werkstudenten
Wer als Werkstudent arbeitet, gilt in erster Linie als Student, arbeitet neben dem Studium jedoch im Schnitt bis zu 20 Stunden pro Woche. Ausnahmen für die 20-Stunden-Regel gelten in der vorlesungsfreien Zeit. Dann darfst du auch mehr Stunden machen. Auch abends oder am Wochenende darfst du mehr arbeiten.Werkstudenten müssen zwingend immatrikuliert sein. Du darfst kein Urlaubssemester machen oder promovieren. Auch darfst du deine Abschlussarbeit noch nicht abgegeben haben. Außerdem ist eine solche Tätigkeit eng an einen bestimmten maximalen zeitlichen Umfang geknüpft.

Du bist interessiert an einer Tätigkeit als Werkstudent bei beta? Dann melde dich per E-Mail bei Hannah Lülf (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), oder rufe einfach an unter Telefon 0 23 89 / 92 40-0.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden!
© 2018 beta Eigenheim- und Grundstücksverwertungsgesellschaft mbH

Search