• Hafenweg 4 | 59192 Bergkamen-Rünthe
  • 0 23 89 / 92 40-0
  • info@beta-eigenheim.de

Aktuell

"Es muß nicht immer von 8 bis 17 Uhr sein"

Flexible Arbeitszeiten sind nicht nur erfreulich für Mitarbeiter, auch Unternehmen profitieren davon. Davon ist man bei beta Eigenheim längst überzeugt: Zwei Mitarbeiterinnen nutzen dieses Angebot, um ihre beruflichen und privaten Interessen unter einen Hut zu bringen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung verbessert die Arbeitsbedingungen und erhöht die Zufriedenheit der Mitarbeiter.

 „Diese Erkenntnis hat dazu beigetragen, dass wir Beschäftigte im Unternehmen halten konnten, die sonst ihre Erwerbstätigkeit einschränken, unterbrechen oder sogar hätten aufgeben müssen“, so beta-Geschäftsführer Achim Krähling. Die flexible Zeitplanung gehört nach Auffassung der beta zu den wichtigsten Kriterien für die Auswahl eines Arbeitsplatzes und erhöht die Arbeitgeberattraktivität maßgeblich.
In Bergkamen nutzen zwei langjährige Mitarbeiterinnen die Vorzüge flexibler Arbeitszeitgestaltung. Karina Vietz (35, rechts) und Britta Wagner (55) haben am 1. September 2004 bei beta Eigenheim begonnen. Karina Vietz ist dem Unternehmen nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau und zweimaliger Elternzeit treu geblieben. Seit 2009 arbeitet sie als Assistentin von Geschäftsführer Matthias Steinhaus. Mit Rücksicht auf ihren Sohn Maxim (5) und Nesthäkchen Paula (2) hat sie ihre Arbeitszeit reduziert. „Freitags habe ich frei, an den anderen Wochentagen arbeite ich von 8 bis 13.30 Uhr“, erklärt Karina Vietz. Für sie die perfekte Möglichkeit, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bringen. „Auch wenn Kinderkrankheiten in der Kitagruppe gerne mal den Terminkalender durcheinanderbringen, lässt sich das immer regeln“, freut sich Karina Vietz.

Aus ähnlichen Motiven hat die 55-jährige Britta Wagner vor drei Jahren ihren Vollzeitjob auf zwei Tage reduziert. „Dann unterstütze ich mit meiner Bürotätigkeit die Bauleiter, führe Telefonate mit Erwerbern oder Handwerkern“, so Britta Wagner. Einmal im Monat fährt sie in den Süden: In München freuen sich die Enkelinnen auf die gewonnene Zeit mit ihrer Oma. Bis 2015 war Britta Wagner Assistentin von beta-Geschäftsführer Dirk Salewski, ihr Wunsch nach anderen Arbeitszeiten sorgten für den Wechsel in die Bauabteilung. Für Karina Vietz und Britta Wagner ist die Flexibilität der beta ein guter Grund, um dem Unternehmen auch weiterhin die Treue zu halten.

© 2018 beta Eigenheim- und Grundstücksverwertungsgesellschaft mbH

Search